www.ehealth-in-hessen.de

Fördermöglichkeiten der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Digitalisierung stärken - Transfer leben

Mit Distr@l werden Vorhaben, die den Stand der digitalen Technik signifikant erhöhen, gefördert. Distr@l ist explizit themenoffen und legt den Fokus auf digitale anwendungsbezogene Vorhaben.

Alle Informationen zu Distr@l finden Sie unter: digitales.hessen.de/Foerderprogramme/Distrl

Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten auf Bundesebene

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Kooperationen mit Partnern aus verschiedenen Bundesländern? Auch auf Bundesebene wird die Digitalisierung im Gesundheitswesen auf vielseitige Weise unterstützt. Die Programme richten sich nach den jeweiligen Akteuren (z.B. Unternehmen, Wissenschaft), Fachthemen und Projektarten (z.B. Kooperationsvorhaben). Einige Anhaltspunkte finden Sie hier:

Förderung für forschende und innovative KMU – auch in der Gesundheitswirtschaft

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind die Motoren des technologischen Fortschritts. Der Bund unterstützt sie durch Projektförderung im Rahmen von verschiedenen Fachprogrammen, speziellen Förderprogrammen, Förderung von Technologietransfer, Existenzgründung oder Forschungsinfrastruktur.

Weitere Informationen finden Sie bei der Förderberatung des Bundes.

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Das Programm der KfW Bankengruppe dient der Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben sowie von Investitionen und Betriebsmitteln etablierter innovativer Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie bei der KfW Bank. 

EU Förderung

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Kooperationen mit ausländischen Partnern?
Die Europäische Union unterstützt Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen mit einer Vielzahl von Förderprogrammen und Finanzierungsinstrumenten – auch zum Thema E-Health. So werden neben Forschungs- und Entwicklungsvorhaben auch Projekte im Bereich der Aus- und Weiterbildung, der Umwelt oder der Erschließung neuer Märkte von der EU gefördert. Zudem gibt es verschiedene Finanzierungsformen, wie etwa Zuschüsse, Darlehen oder Bürgschaften.

Falls Sie eine Finanzierung durch die EU in Betracht ziehen, stehen Ihnen die Partner des Enterprise Europe Network gerne als Lotse zur Verfügung. Mit folgenden Dienstleistungen unterstützt Sie das EEN Hessen bei der Suche und Beantragung von geeigneten Fördermitteln:

  • Informationen über die unterschiedlichen EU-Förderprogramme, Inhalte, Antragsfristen und Zugangsvoraussetzungen
  • Prüfung Ihrer Projektidee auf Förderungswürdigkeit
  • Empfehlung von geeigneten Förderprogrammen – insbesondere im Bereich Forschung und Innovation: Horizon 2020
  • Suche nach potenziellen Projektpartnern

 


Ansprechpartner:
Dagmar Heidenreiter-Gelov

EU Förderprogramme
Enterprise Europe Network
Hessen Trade and Invest GmbH
+49 611 95017-8202
dagmar.heidenreiter-gelov@htai.de

Weitere Informationen finden Sie beim Enterprise Europe Network.

Fördermittel für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Hessen

Planen Sie ein innovatives, technologieorientiertes F&E-Vorhaben – alleine oder in Kooperation mit hessischen Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft?
Das Land Hessen fördert die Entwicklung neuer, marktfähiger Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Die HA Hessen Agentur GmbH ist Projektträger für mehrere hessische Förderprogramme (u.a. LOEWE-Förderlinie 3). Die Experten der Innovationsförderung Hessen stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Lassen Sie sich beraten!

Ansprechpartner: Dr. Claudia Männicke

Hessen ModellProjekte
HA Hessen Agentur GmbH
+49 611 95017-8691
claudia.maennicke@hessen-agentur.de

Weitere Informationen finden Sie bei der Innovationsförderung Hessen.