www.ehealth-in-hessen.de

Stellen Sie sich vor, Ihre Rezepte sind schneller in der Apotheke und Ihre Medikamente sind schneller bei Ihnen. 
Wie Ihnen Telemedizin vor Ort helfen kann? Genau das erfahren Sie im E-Health Projektatlas.

Der Projektatlas ist im Aufbau und entsteht im Rahmen der E-Health Initiative Hessen, welche vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration initiiert wurde. Der Projektatlas soll die vielseitigen Aktivitäten in Hessen zum Thema Telemedizin und E-Health veranschaulichen und einzelne Projekte vorstellen, die mit digitalen Technologien eine Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung anstreben. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration möchte mit dem Atlas Impulse für die weitere Entwicklung und die Nutzung von Telemedizin und E-Health in Hessen geben sowie die Vernetzung der Akteure fördern.

Es können u.a. gute, modellhafte Ansätze in Anwendung, Forschungsprojekte und Initiativen aus Hessen aufgeführt werden zur

  • Verbesserung der Versorgungsqualität und/oder Behebung von Versorgungsdefiziten in Bezug auf den Patientennutzen
  • Verbesserung der Versorgungseffizienz
  • Optimierung der Zusammenarbeit innerhalb und zwischen verschiedenen Versorgungsbereichen, Versorgungseinrichtungen und Berufsgruppen
  • Interdisziplinäre und fachübergreifende Versorgungsmodelle
  • Übertragbarkeit der Erkenntnisse, insbesondere auf andere hessische Regionen oder Indikationen.
www.ehealth-in-hessen.de

Ihr Projektvorschlag

Sie sind an einem laufenden Telemedizin-Projekt in Hessen beteiligt?

Gerne können Sie Ihre Projektvorschläge für den Atlas direkt im Onlineformular eingeben.

www.ehealth-in-hessen.de

Eingetragene Projekte

Nebolus - Spielerisch Gesundheitskompetenz fördern

Hochschule Fulda | Public Health Zentrum Fulda

Fulda

  • "Die Rallye war für mich: Spiel, Spaß, Spannung, Bewegung, Wissen und vor allem viele, viele tolle neue Erfahrungen."

    (Johannes L., Rallye-Teilnehmer)
  • "Die Nebolus-Rallye ist ein schönes Vernetzungsprojekt, bei dem verschiedene Einrichtungen die Möglichkeit bekommen, mehrere Jugendliche außerhalb des eigenen Stadtteils zu erreichen. Diese Reichweite wird spielerisch umgesetzt und es werden Inhalte aufgegriffen, die die örtlichen Ressourcen der Teilnehmer*innen erweitern. Die Teilnahme als Akteur bei diesem Projekt war interessant, spaßig und trotz nicht vorhersehbaren Corona-Reglementierungen sehr gut organisiert. "

    (Jugendclub Ostend Fulda)
  • "Mit Hilfe des Nebolus-Projektes hat die große Mehrheit der Jugendlichen Einrichtungen und (Hilfs-) Angebote in Hofheim kennengelernt, die sie bis dahin noch nicht kannten. So haben die Fachkräfte an den Stationen den Jugendlichen mit viel Spaß und Engagement ihre Angebote nähergebracht. Das gemeinsame Projekt der Einrichtungen hat zudem zu einer stärken Vernetzung der lokalen Akteur*innen vor Ort geführt."

    (Luisa H., Fachstelle für Suchtprävention im Main-Taunus-Kreis)
Nebolus ist eine location-based game Anwendung zur niedrigschwelligen Förderung der Gesundheitskompetenz im kommunalen Nahraum. Mit Nebolus lassen sich so genannte Rallyes erstellen, mit denen Jugendliche und junge Erwachsene gesundheitsbezogene Akteure in ihrem lokalen Nahraum entdecken können. Vermittelt über eine Story laufen die Nutzenden verschiedene zuvor definerte Stationen an, in denen Aufgaben zu lösen sind. Nach erfolgeichem Durchlaufen von Stationen können verschiedene Erfolge (Badges) und Sprachnachrichten freigeschalten werden. Als themen- und settingübergreifende Anwendung lassen sich die Rallyes durch gesundheitsbezogene Fachakteure über ein browserbasiertes Tool selbst erstellen und gestalten. Damit ist Nebolus eine adaptive Plattform, die flexibel an die Bedürfnisse des jeweiligen lokalen Nahraums angepasst werden kann.

Die Nebolus App kann auf den App-Stores von Android und Apple heruntergeladen werden.

Nebolus ist ein Projekt des Public Health Zentrums der Hochschule Fulda und wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gefördert.

Stand: in Anwendung
Projektstart: 01.07.2019
Gefördert durch: Bundeszentrale für gesundheitlice Aufklärung

Ansprechpartner

Prof. Dr. Kevin Dadaczynski

Professor
Leipziger Straße 123, 36037 Fulda, Germany
kevin.dadaczynski@pg.hs-fulda.de

Das Projekt ist in Anwendung: in ganz Hessen

Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten an Open Street Map übertragen werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ziel

Mithilfe von Nebolus-Rallyes werden Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt, gesundheitsbezogene Facheinrichtungen und ihre Angebote kennzulernen (z. B. Beratungsvereine, Sportvereine, Krankenkassen). Dadurch sollen junge Menschen in ihrer Gesundheitskompetenz, also ihrer Fähigkeit des Findens, Verstehens, der Bewertung udn Anwendung von Gesundheitsinformationen in ihrer direkten Lebenswelt gestärkt werden. Über die Förderung der Gesundheitskompetenz werden Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt, gesundheitsbezogene Angebote stärker in Anspruch zu nehmen, was sich förderlich auf das gesundheitliche Verhalten und die Gesundheit auswirkt.

Vorteile

  • für Patienten: Förderung der Fähigkeit - lokale Angebote im Bereich Gesundheit (Gesundheitsförderung, Prävention und Problembewältigung) zu finden, - gesundheitsbezogene Angebote und Informtionen zu verstehen, - bestehende Gesundheitsangebote hinsichtlich ihrer Qualität und Seriösität zu bewerten, - gut einschätzen zu können, welche gesundheitsbezogenen Angebote in welchen Situationen helfen können.
  • für sonstige Akteure des Gesundheitswesens: - Durch Nebolus soll die Zusammenarbeit der gesundheitsbezogenen Akteure auf lokaler Ebene verbessert und der Auf- und Ausbau koordinierter intersektoraler Kooperationen (Netzwerkbildung) gestärkt werden. - Studien berichten, dass sich die zusätzlichen Gesundheitsausgaben infolge einer geringen Gesundheitskompetenz auf 3 bis 5 Prozent aller Gesundheitskosten belaufen. Da Nebolus bereits im Jugend- und jungen Erwachsenenalter ansetzt, sollen langfristig gesundheitsökonomische Einsparpotantiale (z. B. für die Sozialversicherungsträger) erzielt werden.