09. Jul 2021

Wieder Psychotherapie: DiGA Nummer 16 und 17 am Start

MEDIZIN. Zwei weitere Online-Kursen für Patient:innen mit Angststörungen ergänzen das Spektrum der verordnungsfähigen digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA).

 

Das DiGA-Verzeichnis des Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) listete bis Mitte Juni 15 Anwendungen, die durch die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erstattet werden. Darunter war auch der Online-Kurs Depression des Unternehmens Selfapy. Der hat jetzt Geschwister bekommen: Zwei weitere Online-Kurse des Unternehmens wurden am 21. Juni in das Verzeichnis aufgenommen. Es handelt sich um den Online-Kurs Generalisierte Angststörung und den Online-Kurs Panikstörung, Kosten bei beiden rund 540 Euro für 90 Tage, analog zum Depressionskurs.

Wie bei dem Depressionskurs handelt es sich um vorläufige Aufnahmen ins DiGA Verzeichnis. Parallel zur Einführung werden zwei randomisierte Studien durchgeführt, die von Expert:innen der Universität Gießen koordiniert werden. Die beiden neuen DiGA stärken die Abteilung Psychotherapie im DiGA-Verzeichnis nochmal deutlich. Bis Mitte Juni kamen 6 der 15 DiGA im Verzeichnis aus diesem Bereich, jetzt sind es 8 von 17, damit liegt der Psychotherapie-Anteil bei den DiGA bei rund 50 Prozent.

Weitere Informationen www.diga.bfarm.de

 

In Kooperation mit Redaktion E-HEALTH-COM