04. Mai 2018

Apps & Co: Welche digitalen Angebote erhöhen die Patientensicherheit?

Checkliste für Patienten

(aps-ev.de) Es gibt viele unterschiedliche Arten von Gesundheits-Apps. Einige Apps können bspw. dabei helfen, ein bestimmtes Gesundheitsverhalten zu unterstützen, wie z. B. das Messen körperlicher Aktivität (Fitnesstracker) oder das Erinnern an die Einnahme von Medikamenten. Andere Apps bieten die Möglichkeit, Arzttermine zu vereinbaren, Krankheitsverläufe an den Arzt zu übermitteln oder Messwerte wie z. B. den Blutzucker zu bestimmen.

Worauf Sie aus Sicht des Aktionsbündnisses Pateientensicherheit e. V. bei der Verwendung von Gesundheits-Apps auf mobilen Endgeräten wie Tablets, Smartphones oder Wearables besonders achten sollten und welche Vorteile und welche Risiken durch die Nutzung entstehen können, hat das Bündnis in dieser Checkliste für Sie zusammengefasst:

> Checkliste für die Nutzung von Gesundheits-Apps


Herausgeber der Checkliste:
Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.
Plattform Patientensicherheit Österreich
Schweizer Stiftung für Patientensicherheit


Quelle:
Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.

Geschäftsstelle
Am Zirkus 2
10117 Berlin



date_range
Datum
04. Mai 2018
Termin speichern